Soziales Lernen und Klassenrat

  Soziales Lernen und Klassenrat

Liebe Eltern und Schüler,

in der 5. und 6. Klasse der Annette-Schule werden in den Lerneinheiten des SOZIALEN LERNENS folgende Ziele vermittelt und bei Bedarf in höheren Klassen vertieft:

 - TEAM-FÄHIGKEIT,

 - KONFLIKT-FÄHIGKEIT,

 - TOLERANZ,

 - KOMMUNIKATION,

 - WAHRNEHMUNG.

 

TEAM-FÄHIGKEIT

Unsere Schüler kommen aus verschiedenen Grundschulen und sollen befähigt werden, sich zu einer richtigen Klasse zu entwickeln. Hier sollen sie sich wohl fühlen und zusammenhalten.

Jeder Schüler soll mit jedem zusammenarbeiten können und dabei Gruppenregeln kennen und anwenden können.

KONFLIKT-FÄHIGKEIT

Konfliktfähigkeit ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme an unserer Gesellschaft. Es geht also um die Fähigkeit, Meinungen sachlich darzustellen, andere Standpunkte zu akzeptieren und auch Kompromisse einzugehen.

Unsere Schüler sollen lernen, ihre Konflikte gewaltfrei /verbal zu lösen.

TOLERANZ

Damit Schüler ein Team bilden können, müssen sie lernen, „tolerant“ zu sein, Gefühle anderer zu akzeptieren und Eigenarten sowie Fehler von Mitschülern zu respektieren.

Um diese u.a. Lernziele zu erreichen, werden

 - Rollenspiele,

- Texte,

- Entspannungsübungen,

- Klassenrat,

- Magic Circle,

u. ä. durchgeführt.

 

Ein wichtiges Instrument, das das demokratische Miteinander und die Bildung von individuellen Kompetenzen, wie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit fördert, ist der „KLASSENRAT“.

In regelmäßigen Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schüler über

- das Zusammenleben in der Klasse,

- aktuelle Konflikte,

- über Klassenaktivitäten, sowie

- die Organisation des Lernens.

 Der Klassenrat erfolgt immer nach dem gleichen Schema

- 1.positive Runde,

- 2.was ist aus den Problemen des letzten Klassenrats geworden?

- 3.neue Themen/Probleme werden geschildert, beraten und ausdiskutiert und Entscheidungen und Beschlüsse zur Lösung gebracht.

Der Lehrer gibt nach einer Eingangsphase immer mehr Verantwortung an die Klasse ab und ist ein gleichberechtigtes Mitglied.

Strafen gibt es im Klassenrat nicht.

Mehr Informationen unter: Der Klassenrat: Ziele, Vorteile, Organisation Taschenbuch – September 2012 von Eva Blum (Autor), Hans Joachim Blum (Autor), Verlag an der Ruhr.

 

In der 6.Klasse wird z.T. in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeiterin der „Magic Circle“ durchgeführt. Magic Circle hilft, Gesprächskreise mit Kindern zwischen fünf und dreizehn Jahren kreativ zu gestalten. Die Methode fördert Akzeptanz, eigene Wahrnehmung und den aufmerksamen Umgang miteinander. Mehr Informationen: Provinzial Versicherung— https://www.miteinandern.de/index.php?id=60