Schach macht schlau! Probleme kreativ lösen. Anfänger und Fortgeschrittene willkommen

Schach ist nicht nur eine spannende Denksportart, die man in der Begegnung mit Gleichgesinnten, den Spielpartnern, praktiziert. Vielmehr eröffnet das Schachspiel Schülern die Möglichkeit, ihre Denkfähigkeit zu schulen und ihren Blick für kreative Problemlösungsmethoden zu schärfen. Jedem ist klar, dass dies Eigenschaften sind, die im schulischen Umfeld positiv auswirken.

Die Anregung und Entfaltung solcher Fähigkeiten finden regelmäßig in der Schach-AG statt.

An vielen Schulen ließ sich häufig beobachten, welche „positiven Impulse“  selbst in schwierigen Lernumfeldern von der Beschäftigung mit dem Schach ausgehen. Logisches Denken und Konzentrationsfähigkeit – das sind Fähigkeiten, die auch Laien mit der Welt der 64 Felder verbinden. 

Doch laut einer Studie der Universität Trier gehen die erkennbaren Stärken  des Schachspiels noch weit darüber hinaus. Neben einem überdurchschnittlichen Abschneiden der Schach-Schüler beim Vera-Test 2006 in den Bereichen Mathematik, Leseverständnis und Sprachverständnis, verbesserten gerade leistungsschwache Schüler durch das regelmäßige Schachspiel nicht nur ihre Konzentration, sondern zudem ihr Wahrnehmungsvermögen und steigerten Leistungsmotivation und Sozialkompetenz. Diese Ergebnisse sind überzeugende Gründe dafür, warum Schüler dem Schachspiel eine Chance geben sollten.