Die Gottesdienst-AG - „Was in Haus Friede passiert, bleibt in Haus Friede!“

An der Annette-Schule finden jedes Jahr vier Gottesdienste statt. Hier sind der Begrüßungsgottesdienst für das 5. Schuljahr, der Weihnachtsgottesdienst für die Jahrgänge 6 und 7, der Ostergottesdienst für die Jahrgänge 8 und 9 sowie der Abschlussgottesdienst für das 10. Schuljahr zu nennen.

Mit der Gottesdienst-AG bereiten wir die Gottesdienste vor, um sie dann später durchzuführen. Die Gottesdienst-AG ist sehr toll, denn wir Kinder dürfen bei der Planung der Gottesdienste immer mitentscheiden. Die AG besteht aus zwei Lehrerinnen, einem Lehrer und Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 10. Das ist richtig cool, weil wir uns so innerhalb der Jahrgänge auch besser kennenlernen!

Mehrmals im Jahr übernachten wir im Haus Friede, um die Gottesdienste vorzubereiten. Dort haben wir viel Spaß! Wir teilen uns dann immer in Gruppen auf, z.B. für den Psalm im Wechsel, die Fürbitten, den Bibeltext und das Glaubensbekenntnis. Alle vorbereiteten Elemente des Gottesdienstes tragen wir dann in diesem vor. Ein ganz toller Bestandteil des Gottesdienstes ist die Aktion. Das ist so etwas, wie ein kleines Theaterstück, das die Gottesdienst-Themen aufgreift.

Abends haben wir noch etwas Freizeit. Wir treffen uns dann mit den Lehrerinnen und dem Lehrer im Gemeinschaftsraum oder sind in unseren Zimmern. Morgens üben wir schon mal die Lieder, die beim Gottesdienst gesungen werden und proben den Ablauf des Gottesdienstes. Mehr können wir euch über den Besuch im Haus Friede nicht sagen, weil es geheim ist, denn wir haben ein Motto:  

 "WAS IN HAUS FRIEDE PASSIERT, BLEIBT IN HAUS FRIEDE!“  

 

Von Sophie, Donika und Tabea aus der Klasse 6a