Digitale Annette - Datenschutzvereinbarungen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

unsere ausgehändigten Einverständniserklärung zu unseren datenschutzkonformen Angeboten, die mit den Halbjahreszeugnissen 2021 ausgegeben wurden, können Sie/ihr hier nochmals einsehen und bei Bedarf ausdrucken:

Digitale Angebote der Annette-Schule - Einverständniserklärung

Alle grundsätzlichen Informationen und datenschutzrechtlichen Vereinbarungen zu unseren digitalen Angeboten finden Sie/ihr hier:

Leitet Herunterladen der Datei einAnton-App

Leitet Herunterladen der Datei einMS-Teams

Leitet Herunterladen der Datei einiPads

Leitet Herunterladen der Datei einMoodle-Lerninsel Annette

Leitet Herunterladen der Datei einPäd.Netz-WLAN-Office365-Moodle-EMail

Leitet Herunterladen der Datei einPäd.Netz-WLAN

Viel Spass und Erfolg bei unseren digitalen Angeboten!

Digitales Lernen an der Annette-Schule


Smartphones, Computer, Tablets, E-Autos, programmierbare Kühlschränke, Wikipedia, WhatsApp, Youtube, TikTok, Streamingdienste, Influencer und virtuelle Nachhilfelehrer….

Alles das gehört längst zum Alltag unserer Schüler, so mancher kann schon selbst kleine Apps programmieren und andere denken bei einer Maus immer noch zuerst an die kleinen grauen Nagetiere! So kommen unsere Schüler und Schülerinnen mit den unterschiedlichsten technischen Voraussetzungen und auch mit sehr verschiedenen Kompetenzen an unsere Schule.

Und was macht die Annette-Schule?

Wir beschäftigen uns schon seit mehr als zwanzig Jahren mit den digitalen Möglichkeiten, die den Unterricht und Schulalltag bereichern können. Dies begann mit Informatikunterricht in eigens eingerichteten Fachräumen, der Einrichtung von Computerdiensten und der Schulung der Kollegen und Kolleginnen, wie auch der Schülerinnen und Schüler. Nach und nach wurden die Klassenräume mit Lehrer-PCs, Beamern oder digitalen Whiteboards ausgestattet.
Die einzelnen Fachschaften setzten sich mit der Auswahl sinnvoller Lernsoftware auseinander und entwickelten sich und auch die schulinternen Lehrpläne immer weiter fort.
Für unsere weitere digitale Unterrichtsentwicklung haben wir im Schuljahr 2019/2020 ein neues pädagogisch greifendes Medienkonzept entwickelt, das sich aus einem grundsätzlichen Modul Leitet Herunterladen der Datei einHIER und einem fachbozogenen Modul  Leitet Herunterladen der Datei einHIER zusammensetzt.

Und dann kam CORONA

Durch die Schulschließungen wurde schnell klar, dass wir auch auf Distanz digital handeln müssen! Dank eines unglaublich fähigen und engagierten Kollegen und auch der enormen Bereitschaft der Kolleginnen und Kollegen sich sofort auf die ganz neuen Möglichkeiten einzustellen, haben wir nun wieder gleich mehrere große Schritte bezüglich des digitalen Lernens gemacht.
Die aktuelle Situation an der Annette-Schule stellt sich wie folgt dar:

Klassenräume
Alle Klassen sind mit Lehrer-PCs, Beamern oder interaktiven Whiteboards ausgestattet. In allen Klassen gibt es durch eine Internetverbindung Zugriff auf einen internen Bereich, in welchem die Fachschaften digitales Unterrichtsmaterial gesammelt haben und auch auf das WorldWideWeb, sodass Internetrecherchen und ähnliches möglich sind. Lizenzen für digitale Schulbücher wurden angeschafft und bereichern den Unterricht durch Anschaulichkeit, digitale Übungen und ähnliches.

Unterricht auf Distanz und weitere Chancen

Die Annette-Schule hat eine eigene Annette-Lerninsel (eine Moodle-Plattform), auf welcher sich alle Schülerinnen und Schüler, sowie das gesamte Kollegium tummeln. Dort findet man Material, welches den aktuellen Lernprozess unterstützt, aber auch Möglichkeiten zum Selbstständigen Lernen. Auf der Lerninsel können auch Nachrichten ausgetauscht, selbst erarbeitete Unterrichtsbeiträge hochgeladen, Tests durchgeführt werden und noch vieles mehr.
Die Lerninsel ist noch lange nicht fertig und wird es wohl nie sein, aber sie füllt sich und ist für uns nicht mehr weg zu denken.

Kommunikation in der Schulgemeinschaft

Zunächst noch zur Probe nur für das Kollegium gibt es eine Nachrichtenplattform, auf welcher ähnlich der ihnen bekannten Chat-App miteinander kommuniziert werden kann, die allerdings datenschutzkonform und damit sicher ist. Diese Handy-geeignete Plattform (schul.cloud) kann aber auch zum Austausch von Dateien oder über eine Kalenderfunktion zum Austausch von Terminen genutzt werden. Zukünftig werden auch unsere Schülerinnen und Schüler und auch die Erziehungsberechtigten hierauf Zugriff haben. Dafür brauchen wir nur eine email-Adresse, über die Sie dann eingeladen werden und dann kann es los gehen.

Dies alles wird durch eine sich immer wieder neu anzupassende Medienerziehung unterstützt. So gibt es aktuell (Schuljahr 2020/21) einen einstündigen Kurs IT-Basics - kommunikationstechnologische Grundbildung für den Jahrgang 6. Ab dem Schuljahr 2021/2022 wird dieser Kurs zweijährig für den 5. und 6. Jahrgang angeboten, sofern der Kernunterricht abgedeckt werden kann. Darin werden zukunftsweisende, aber auch alltagsbezogene Kompetenzen geschult, die sowohl die technische Handhabung als auch die Fähigkeit zur Bedienung von Software betrifft. So werden erste Schritte auch in Richtung von Textverarbeitung und Tabellenkalkulation unternommen. Digitale Handlungskompetenz erfordert aber immer auch einen kritischen Umgang mit den unbegrenzten Möglichkeiten. Es ist uns ein Anliegen, unsere Schülerinnen und Schüler auch darauf vorzubereiten, Medien kreativ, mit offenen Augen für inhaltliche und ästhetische Inhalte und in sozialer Verantwortung (Netiquette) einzusetzen. Nicht alles, was im Internet zu finden ist, entspricht der Wahrheit – aber alles was man im Internet schreibt oder postet bleibt auch dort und führt manches Mal zu ungewünschten und auch tragischen Folgen.

Und wie sieht die Zukunft aus?

Sofern der Schulträger seinen Vorhaben nachkommt – die Stadt Bochum - soll in absehbarer Zeit endlich unser Schul-WLAN einsatzbereit sein! Auch da wird es zunächst eine Testphase geben, in welcher nur den Lehrerinnen und Lehrern der Zugriff erlaubt ist. Wir hoffen, dass schon bald die Ausstattung mit mobilen Endgeräten (Tablets für das Kollegium und die Schülerschaft) durch den Schulträger erfolgt. Die Anträge dazu wurden fristgerecht gestellt. Ab diesem Zeitpunkt können wir dann auch endlich das Digitale Klassenbuch in "Betrieb" nehmen, von dem alle, vor allem Sie als Eltern, profitieren können.

Aber bei einer Sache sind wir sicher: wir Lehrerinnen und Lehrer möchten auf keinen Fall digital ersetzt werden und werden weiterhin den persönlichen und echten Unterricht gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern mit Freude durchführen. Sie sehen, Digitales findet für unsere Schülerinnen und Schüler nicht erst im Berufsleben statt. Dabei können die digitalen Medien den traditionellen Unterricht nicht ersetzen, sondern stellen einen von vielen Bausteinen unserer pädagogischen Arbeit dar.


Das Marschgepäck für Annette-Schülerinnen und -Schüler

Für den regulären Unterricht sollten die Schülerinnen und Schüler wie folgt ausgestattet sein:

  1. Hefte / Mappen für die jeweiligen Fächer und die jeweiligen Unterrichtsbücher und Arbeitshefte.
  2. Füller und Tintenkiller zum Schreiben und das andere notwendige Schreibzeug, wie Lineal, Geodreieck, Bleistifte, Anspitzer, Radiergummi, Buntstifte.
  3. Eventuell der Taschenrechner, wenn er bereits im Unterricht verwendet wird ( laut Konferenzbeschluss der Fachschaft Mathematik wird dieser ab dem 2. Halbjahr der 7. Klasse eingeführt).

Für den digitalisierten Unterricht benötigen die Schülerinnen und Schüler:

  1. Eine funktionierende E-Mail-Adresse! Das E-Mail-Konto sollte täglich abgerufen werden können!
  2. Anmeldename und Passwort für die Lerninsel
  3. Anmeldename und Passwort für die Computer im Computerraum/Schulnetzwerk.
  4. Ein internetfähiges Handy (wäre wünschenswert, ist aber selbstverständlich nicht zwingend vorgeschrieben!)
    Installierte APPs:
    • Moodle-APP mit Zugang zu unserer Lerninsel
    • Scanner-APP (z.B. ClearScanner) für die Erstellung von pdf-Dateien
    • QR-Code-Scanner-APP
  5. Zuhause sollte Ihrem Kind Folgendes zur Verfügung stehen:
    • Ein funktionierendes WLAN (Internetzugang).
    • Ein Computer oder Laptop mit Internetzugang für die Bearbeitung der Lerninsel-Aufgaben (möglichst mit einem aktuellen Virus-Scanner, mit einer Maus und Tastatur ausgestattet, eine Kamera und ein Mikrofon sollten ebenfalls für Videokonferenzen vorhanden sein).
  6. Ihr Kind sollte folgende Aufgaben mit seinem Computer/Tablet/Handy sicher beherrschen:
    • Der Kurs „Anleitungen für Schülerinnen und Schüler“ sollte komplett durchgearbeitet werden! Am besten mit den Eltern zusammen!
    • E-Mails empfangen und versenden können! Auch vom eigenen Computer!
    • Die Lerninsel sollte regelmäßig besucht werden können! Auch vom eigenen Computer!
    • PDF-Dateien sollten auf dem Computer/Tablet/Handy geöffnet werden können!
    • Lösungen der gestellten Aufgaben (im Heft) sollten mit einer Scanner-APP fotografiert und als PDF-Datei abgespeichert werden können!
    • Abgespeicherte PDF-Dateien sollten später wiedergefunden werden können! Das gilt besonders für das Arbeiten mit dem Handy!
    • PDF-Dateien sollten auf die Lerninsel in Onlineaufgaben hochgeladen werden können! Vom Handy und von dem eigenen Computer zuhause!